Der Abbau

Die Abbaubedingungen sind nicht immer leicht. Um an die nutzbaren Rohkiese zu gelangen, muss oft sehr viel Abraum bewegt werden. Dies geschieht mit schweren Erdbaumaschinen. Zum Einsatz kommen Hydraulikbagger, Planierraupen und Radlader. Auf längeren Distanzen werden Lastkraftwagen eingesetzt. Auf weichem und lehmigen Untergrund ist die Schürfkübelraupe eine gute Wahl.

Der freigelegte Rohkies wird aus den umliegenden Abbaustätten in die Hauptgrube, dem Standort der Kiesaufbereitungsanlage, transportiert. Da die Kornzusammensetzung der Kiese in den Abbaustätten unterschiedlich ist, sind wir in der Lage, je nach Bedarf, verstärkt einzelne Sorten zu produzieren.